fbpx

Was ist das DOM (Depth of Market)?

Was ist der DOM? In diesem Beitrag werden kurz die Basics des DOM erläutert. DOM steht für Depth of Market.
Inhaltsverzeichnis

Was ist der DOM? In diesem Beitrag werden kurz die Basics des DOM erläutert. DOM steht für Depth of Market. Andere Namen für den DOM wären dazu GOB was für Global Orderbook steht. (Häufig im englischen genutzt) 

Man kann erkennen, dass es für das eine Tool viele Namen gibt. Aber was genau ist das Global Orderbook?

Ein Orderbook, oder Orderbuch haben wir schon einmal in dem folgenden Beitrag kurz erklärt:  

Was ist ein Orderbuch - Kurz Erklärt - Volume Trader

Im folgenden Screenshot aus dem Video von Peter kann man das DOM aus dem Sierra Chart sehen: 

Jede Tradingplattform besitzt meist auch ein eigenes DOM. Wie dieses dargestellt wird, liegt aber ganz an der Plattform selbst. Die Gemeinsamkeiten zwischen den verschiedenen DOMs sind, dass es immer eine Bid und eine Ask Seite gibt, welche die letzten Trades innerhalb eines vorher eingestellten Zeitraums darstellt. 

Wie gehabt stellt auch im Sierra Chart die linke Seite (in Rot) den Bid dar. Auf der anderen Seite sieht man in grün den Ask. In der Mitte ist dann noch der Preis zu sehen. 

Da man im Sierra Chart verschiedene Spalten anpassen und hinzufügen kann, ist es möglich das DOM nach Belieben zu erweitern oder nur relevante Indikatoren anzeigen zu lassen. 

Über ein weiteres Menü im Sierra Chart kann man beispielsweise mehr Informationen zum VOlumen anzeigen. 

Hierzu muss man in der oberen Leiste im Menüpunkt “Trade” auf “Customize Chart/Trade DOM” klicken. 

Dann kann man zusätzliche Informationen auswählen, welche im DOM angezeigt werden, wie beispielsweise das Current Traded Bid und Ask Volume.  

Somit wird das gesamte Volumen des Marktes auf der Bid und Ask Seite angezeigt. Hier zu sehen an den nun erkennbaren neuen Spalten neben den Bid und Ask-Spalten. 

Im Orderbuch kann man sich außerdem ein aktuelles Volumenprofil einblenden lassen, welches die beiden Werte des Volumens des Bids und Asks addiert, damit man eine komplette Übersicht über das gesamte Volumen erkennen kann. 

Hierzu muss man, wie im vorherigen Schritt, das Menü: “Customize Chart/Trade DOM” aufrufen und hier das Current Traded Total Volume auswählen. 

Nun werden in Schwarz in der letzten Spalte die beiden Werte des Volumens des Bids und Asks addiert: 

Durch die Möglichkeit hierdurch direkte Marktbewegungen zu erkennen, oder genauer zu verstehen, wie sich der Markt zum aktuellen Zeitpunkt entwickelt, gibt es kein besseres Tool als den DOM oder GOB. Denn dieser ist mit seiner Genauigkeit unübertroffen. 

Die Schwierigkeit des Tradings liegt dann in der Interpretation der Zahlen und des Umsetzens der Strategien, welche man sich hierfür herausgesucht hat. Und der Vorgang etwas nachhaltig zu erlernen, kann viele Stunden dauern. Niemand erlernt das Trading innerhalb von 2 Stunden und kann dann mit dem DOM erfolgreich an den Markt gehen. 

Man sollte Tools und Möglichkeiten, wie die des DOM für sich nutzen um die das Wissen und das Verständnis für den Markt zu verbessern. 

Wenn man die Anwendung der Techniken und des DOM erlernt hat und auch Tradingstrategien anwenden kann, dann kann man sich auch ein Stück des Marktes abschneiden und mit diesem Geld verdienen. Realistische Erwartungen sind aber, wie in jedem Bereich des Tradings, der Schlüssel. 

Das Sierra Chart und der DOM werden in diesem Blog noch genauer erklärt und dient praktisch als Anleitung: Chart Trading and the Chart DOM - Sierra Chart

Das Video von Peter zu diesem Thema findet ihr hier:

VolumeTrader
Kostenlose Beratung
Copyright © Volume Trader
All rights reserved
Design by sichtbar.co
chevron-downmenu-circlecross-circle