fbpx

Wie kann man NFTS kaufen?

Der Prozess ist tatsächlich etwas komplexer, als es auf den ersten Blick scheint und die Kosten können beängstigend erscheinen. 
Inhaltsverzeichnis

Für einen Neuling im Krypto-Universum mag der Kauf eines NFTs einschüchternd erscheinen. Der Prozess ist tatsächlich etwas komplexer, als es auf den ersten Blick scheint und die Kosten können beängstigend erscheinen. 

Dennoch hat dieser gesamte Prozess eine Daseinsberechtigung, nämlich dass man zum tatsächlichen 100%-igen Eigentümer des Asstes wird. Ohne, dass man von Dritten abhängig ist. 

Zur Erinnerung: Wenn eine Plattform die Möglichkeit bietet, ein NFT direkt zu kaufen, ohne dass man ein Portfolio auf der Blockchain anlegen muss, besitzt man dieses NFT nicht wirklich, sondern unterliegt der "Verwaltung" der Plattform wo man es gekauft hat. 

In den meisten Fällen muss man zuerst eine Kryptowährung kaufen. Hierzu ist wieder eine eigene Plattform nötig. Bei Kryptowährungen gibt es viele verschiedene Webseiten, was es für einen Anfänger logischerweise schwierig machen kann einen seriösen Anbieter zu finden. 

Beispiele hierfür sind: Kraken, Binance, Coinbase und Crypto.com

Die ersten Schritte

Sobald man auf diesen Plattformen ein Konto eröffnet hat, kann man mit einer Kreditkarte oder einer Überweisung Geld gegen Kryptowährungen tauschen. 

Die meisten Kryptowährungen, welche für den Kauf von NFTs benötigt werden sind: ETH, MANA, SAND und TEZOS. 

Wichtig ist, dass man bedenkt, dass nicht jede Plattform jede Kryptowährung anbietet. Hier ist es wichtig, dass man sich im Vorhinein genau über die jeweilige Exchange informiert. 

Sobald alles eingerichtet ist, müssen lediglich die Kryptowährungen auf eine sogenannte "non-custodial" Geldbörse (Wallet) übertragen werden, um sie auf NFT-Marktplätzen zu verwenden.

Wenn kein solches Wallet vorhanden ist kann man über die beiden Anbietern MetaMask und TrustWallet eine App oder eine Browser-Erweiterung installieren. 

Jetzt sind alle Voraussetzungen abgeschlossen um ein NFT zu erwerben. 

Als nächstes muss man sich ein NFT heraussuchen, welches man kaufen möchte. 

Es gibt eine große Vielfalt von NFT-Marktplätzen. Der bekannteste ist OpenSea, der einer der ersten war und mit Abstand am weitesten verbreitet ist. Neben Open Sea gibt es auch, abhängig von den Projekten: SuperRare, Decentraland, makersplace, und KnownOrigin.

Je nachdem wie der Marktplatz aufgebaut ist kann man direkt ein NFT erwerben oder ein Gebot für ein NFT abgeben. Sobald man das gemacht hat, hat man sein erstes NFT erworben. 

Im Vergleich mit dem herkömmlichen Kauf von Gütern oder digitalen Assets is der Kauf von NFTs noch um einiges schwieriger 

Trotzdem unterscheidet sich der NFT-Einkaufsprozess erheblich von der Hypersimplifizierung des Online-Kaufs, die wir in den letzten Jahren erlebt haben. (Amazon One-Click Bestellungen sind hier ein gutes Beispiel)

Es gibt keinen "richtigen" Weg, ein NFT zu kaufen.

Das Einzige, was zählt, ist der Kauf einer Anlage, die Ihren Bedürfnissen entspricht. Wollen Sie einen Vermögenswert wegen seines Spekulationswertes kaufen?

Um sie für ein Projekt zu nutzen? Weil das Werk künstlerische Sensibilität ausstrahlt?

Wichtige Tipps

Informieren Sie sich über das Projekt!

Wir können Ihnen nicht sagen, welche NFT Sie kaufen sollen und welche nicht, aber wir möchten Ihnen einige bewährte Praktiken vorstellen, die Sie vor jedem Kauf prüfen sollten.

Obwohl dieser Punkt alles andere als selbstverständlich ist, ist es entscheidend, sich die Zeit zu nehmen, um zu beurteilen, ob das Projekt vielversprechend ist:

  • Unterscheidet es sich von anderen vergleichbaren NFT-Projekten?
  • Ist es wirklich innovativ?
  • Scheint das Team hinter dem Projekt in der Lage zu sein, das Endprodukt zu liefern?
  • Was ist ihr Hintergrund?
  • Ist dies ihr erstes Projekt?
  • Scheint das Wirtschaftsmodell tragfähig auf lange Sicht?
  • Erinnert das Wirtschaftsmodell an ein Pyramidenmodell nach dem Schneeballsystem?
  • Besteht die erste Funktion des Projekts darin einen schnellen Gewinn für seinen Schöpfer zu erzielen. ("Money Grab")?

Im Rahmen einer spekulativen Investition ist es in jedem Fall ratsam den Nutzungswert des Vermögenswertes zu beurteilen:

  • Hat das Wirtschaftsgut eine Funktion?
  • Welche Funktion hat es absolut gesehen?
  • Welche Funktion hat es im Rahmen des des Projekts?

Es ist außerdem ratsam, sich über bestimmte Praktiken auf den Märkten auszukennen, um besser die Trends verstehen zu können und die richtigen Entscheidungen zu treffen, ohne sich beeinflussen zu lassen.

  • Wash-Trading: Marktmanipulation ist kein neues Phänomen, es ist schwer zu erkennen und erfordert das Vertrauen in spezialisierte Akteure, um künstlich aufgeblähte Preise oder Volumina zu erkennen.
  • Bots: Es gibt eine sehr große Zahl aktiver Roboter auf den Märkten, die nur durch Beobachtung des Volumens identifiziert werden können. Es ist nicht ungeöhnlich, dass fast alle Gebote für eine Kollektion von Robotern abgegeben werden. Diese Gebote haben meist mit der Realität des Marktes in keinem Zusammenhang.
  • Überspekulation: Trends kommen und gehen, manchmal extrem schnell. Ein Projekt mit einem 5- oder 6-stelligen Wachstum ist nicht ungewöhnlich, aber nicht unbedingt ein Zeichen für ein langfristig vielversprechendes Projekt.
VolumeTrader
Kostenlose Beratung
Copyright © Volume Trader
All rights reserved
Design by 
chevron-downmenu-circlecross-circle