fbpx

Wie sehe ich den Markt eigentlich? 

In diesem Beitrag geht es wieder um einen Bereich aus dem Trading unseres Coaches Peter Becker. 
Inhaltsverzeichnis

In diesem Beitrag geht es wieder um einen Bereich aus dem Trading unseres Coaches Peter Becker. 

Dieser nutzt in seinem Video "wie sehe ich den Markt eigentlich ? Die kurze Erklärung" das Sierra Chart zur Hand und erklärt wie er damit die Märkte analysiert. 

Wie in den vorangegangenen Beiträgen werden auch hier Screenshots aus dem Video verwendet um den Inhalt noch einmal zu unterstreichen. 

Man sieht am Anfang, dass es sich um einen Bid-Ask Footprint handelt, welcher zudem das Delta abbildet.

Die Bid und Ask Level werden hier pro Preislevel addiert/subtrahiert, damit man zu diesem zeitpunkt genau erkennen kann, was gehandelt worden ist. 

Im Footprint Chart kann man dann noch durch verschiedene Unterstützungen, wie den VPO oder den _____ erkennen, wie sich der Markt entwickelt hat

Wenn man ein wenig in Zeit zurück geht kann man beispielsweise erkennen, dass es zu einem festen Zeitpunkt ein klares Overnight-High gab:

Danach ging der Markt wieder auf den VWAP zu und lehnte diesen ab. Kurz darauf gab es zur Markteröffnung ein weiteres Hoch:

Beim traden ist es wichtig, dass man sich immer ein klares Bild von den aktuellen und vergangenen Markteeignissen macht. Hierzu nutzt man dann wie im vorangegangenen Beispiel die verschiedenen Hilfslinien, die dann dann den Markt deutlicher machen. 

Im Video von Peter wurden im 8 Range Footprint Chart folgenden Punkte genutzt (Es handelt sich im allgemeinen um einen einfachen Bid/Ask Footprint): 

  • Das Allzeithoch des Marktes 
  • Die Eröffnung des Marktes und der Preis an diesem Punkt
  • Diagonal Stacked Imbalance (Sowohl für Bid als auch Ask)
  • Das Overnight Low, der niedrigste Preispunkt, welcher über Nacht auftrat
  • Das Yesterday Close, der Preispunkt, welcher beim Marktschluss auftrat
  • Das Settlement
  • Das Overnight High, der höchste Preispunkt, welcher über Nacht auftrat 
  • Das Yesterday Low und das Yesterday high, die jeweils höchsten und niedrigsten Preispunkte des gestrigen Tages
  • VWAP, das Volumen, welches über die Betrachtungsdauer des Marktes auftrat
  • VPOC, der Preispunkt, an dem das größte Volumen getraded wurde

Anhand dieser Punkte lässt sich der Markt dann einfacher lesen, da man mit den Punkten eine gute Übersicht über die wichtigsten Marktereignisse hat. 

Eine genauere Betrachtung des Marktes gibt es in Peters Video:

VolumeTrader
Kostenlose Beratung
Copyright © Volume Trader
All rights reserved
Design by sichtbar.co
chevron-downmenu-circlecross-circle