fbpx

Was ist ein Orderbuch - Kurz Erklärt

Ein Orderbuch ist eine Liste aller Orders (Aufträge) auf einem Markt. Es werden jegliche Kauf und Verkaufsaufträge aufgezeichnet. Diese Liste ist sortiert nach dem Preis eines Finanzobjektes.
Inhaltsverzeichnis

Ein Orderbuch ist eine Liste aller Orders (Aufträge) auf einem Markt. Es werden jegliche Kauf und Verkaufsaufträge aufgezeichnet. Diese Liste ist sortiert nach dem Preis eines Finanzobjektes.

Das Orderbuch zeichnet zusätzlich die Anzahl der zu einem gewissen Preispunkt auf der Börse gebotenen und angebotenen Finanzobjekte aller Handelsteilnehmer.

Mit all diesen Informationen kann man als Trader fundierte Entscheidungen über Ein- und Ausstiege, sowie das Verhalten des Marktes treffen.

Wichtigste Punkte

  • Ein Orderbuch wird von fast allen bekannten Handelsbörsen genutzt. Egal ob im Kryptobereich, Währungen, Anleihen, Aktien, etc.
  • In einem Orderbuch findet man immer das folgende: Sell Order, Buy Order und eine Transaktionshistorie
  • Heutzutage ausschließlich Digital vorzufinden
  • Ist eine Liste aller zu einem bestimmten Preispunkt vorhandenen Kaufs- und Verkaufsaufträgen

Wenn man nun an einer Börse einen Auftrag abgibt wird dieser automatisch im Orderbuch verzeichnet.

Bestandteile eines Orderbuchs

Der Aufbau eines Orderbuchs kann je nach Wertpapier und Finanzobjekt variieren. In der Regel besteht es aber aus mehreren Komponenten:

  1. Angebot und Nachfrage 
  2. Kaufseite und Verkaufsseite
  3. Preise 
  4. Visuelle Darstellung

Angebot und Nachfrage

Statt von einer Käufer- und einer Verkäuferseite zu sprechen, verwenden einige Orderbücher die Begriffe "Bid" und "Ask". 

Die Käufer sind diejenigen, die für eine bestimmte Anzahl an Finanzobjekten zu einem bestimmten Preis "bieten", und die Verkäufer nach einem bestimmten Preis fragen. 

Kaufseite und Verkaufsseite

Ein Orderbuch ist für die Erfassung des Marktes zuständig. Daher umfasst es eine Käufer- und eine Verkäuferseite. Meistens wird die Käuferseite auf der linken Seite in grün und die Verkäuferseite auf der rechten Seite in rot dargestellt. 

Preise 

In einem Orderbuch wird das Wertinteresse beider Seiten festgehalten. Die Zahl in der Spalte des Käufers bzw. Verkäufers steht für den Betrag, den sie bieten bzw. verlangen. 

Visuelle Darstellung

Normalerweise wird ein Orderbuch mit einer Zahlentabelle geliefert, die aus den Preisen und den Gesamtbeträgen auf zwei Seiten besteht. 

Um die Beziehung zwischen Käufern und Verkäufern besser darzustellen, werden die meisten Orderbücher auch mit einer visuellen Darstellung geliefert. 

Dies kann in Form eines Liniendiagramms oder anderer Darstellungen erfolgen. Auf diese Weise kann sich der Leser schnell ein Gesamtverständnis von Angebot und Nachfrage auf dem Markt verschaffen.

Hier findet ihr ein Beispiel aus VolFix: 

Weitere wichtige Begriffe: 

Wenn man nun beispielsweise ein Angebot auf einem Markt abgibt und anbietet hat man die folgenden Möglichkeiten:

Market Order

Eine Market Order ist ein Angebot welches auf einem Markt auf ein bestimmtes Finanzobjekt zum aktuell geltenden Preis eingestellt wird. Wenn man also beispielsweise einen Bitcoin kaufen möchte zu einem Preis von 30.000$, wird dieser Auftrag bei 30.000$ ausgeführt.

Limit Order

Bei einer Limit Order wird zu einem bestimmten Preis ein und verkauft. Das bedeutet, dass man sich einen konkreten Preis auf einem Markt aussuchen kann zu welchem der Auftrag ausgeführt wird. 

Man wartet also bis der Markt die Position an diesem Punkt abholt. Wenn man wieder bei dem Beispiel mit dem Bitcoin ist, könnte man jetzt eine Limit Order von 25.000$ einstellen. Somit wird die Order erst bei diesem Betrag abgeschlossen.

Stop-Loss Order

Eine Stop-Loss Order sorgt dafür, dass bei einem fallenden Kurs zu einem bestimmten preis die Position automatisch geschlossen wird. Beispielsweise würde die Plattform den Bitcoin sofort selbstständig verkaufen sobald dieser auf den Preis 20.000$ fällt. Vorausgesetzt man hat diesen Stop-Loss im Vorhinein gewählt.

Trailing Stop

Ein Trailing Stop ist ebenfalls dafür zuständig eine Position zu schließen, sobald ein bestimmter Punkt erreicht wurde. 

In diesem Fall wird dieser Punkt bestimmt von einem Prozentsatz der gekauften Position. So wird die Position beispielsweise sofort geschlossen, sobald sie vom höchsten Punkt um 5% gefallen ist. 

Wenn der Bitcoin in diesem Beispiel bei 30.000$ und der Trailing Stop bei 5% liegt, schließt der Broker die Position bei 28.500$. Wenn der Bitcoin aber steigt und ein neues Hoch von 35.000$ erreicht, liegt der Trailing Stop dann bei 33.250$.

Dein Start ins Trading
Jetzt starten
VolumeTrader
Kostenlose Beratung
Copyright © Volume Trader
All rights reserved
Design by 
crosschevron-downmenu-circlecross-circle